free amp templates
Mobirise


Galerie

Schauen Sie sich in Ruhe alle Bilder an, ein kleiner Vorgeschmack auf Ihren Urlaub!

Der Nord-Ostsee-Kanal

Hochdonn in Dithmarschen liegt direkt am Nord-Ostsee-Kanal und hat einen kleinen Hafen, wo zeitweise Schiffe be- und entladen werden. Am Nord-Ostsee-Kanal können Sie angeln und in einer Badebucht, nahe des Campingplatzes „Klein Westerland“ auch baden. Viele gut ausgebaute Fahrrad- und Wanderwege können Auftakt zu einer wunderschönen Rundwanderung oder Fahrradtour werden. Besonders zu empfehlen ist eine Route direkt auf den Wegen am Ufer beiderseits des Nord-Ostsee-Kanals. Dabei kann der Schiffsverkehr gut beobachtet werden. Im Sommer passieren viele Kreuzfahrtschiffe den Nord-Ostsee-Kanal, z. B. die Aida Cara.
Möchte man eine Pause machen, so findet sich so manche Gaststätte ganz idyllisch am Nord-Ostsee-Kanal gelegen. 

Die Umgebung

 
In Dithmarschen gibt es über 80 km Deiche, daher nennt man Dithmarschen auch das Urlaubsland mit den grünen Stränden. Während des ganzen Jahres können Sie die grünen Deiche und das vorgelagerte Wattenmeer Dithmarschens genießen. Durch das einzigartige
Naturschauspiel von Ebbe und Flut ist es möglich im Meer zu baden oder durchs Watt zu laufen. In vielen Orten werden Wattführungen angeboten. Oder Sie erholen sich im Strandkorb oder auf einer Decke im weichen Gras. Kinder haben hier jede Menge Platz zum Toben.
Für Freunde des Wassersports, egal ob Surfen, Segeln oder Wasserski, bietet der Speicherkoog in der Meldorfer Bucht ausreichend Gelegenheit.
 Außerhalb der Sommermonate sind Spaziergänge auf den Deichen sehr beliebt. Hier können Sie Ebbe und Flut beobachten, manchmal eine stürmische See oder einen ruhigen Sonnenuntergang. Manche Gäste kommen besonders gern im Herbst und Winter an die Nordsee, um sich hier mal einen kräftigen Wind um die Nase wehen zu lassen. 

Im Garten

Entspannung pur in unserem 5000 qm großen Garten

Ausflugtipps für die Umgebung


1. für Fahrradtouren
Von Hochdonn nach Burg / Besuch des Waldschwimmbades, des Waldmuseums und des Heimatmuseums (Hin- u. Rückfahrt ca. 15 km).
Burg hat einen 30 ha großen Erholungswald. Hier finden Sie das Waldschwimmbad mit 80 m langer Wasserrutsche und Wildwasserkanal. Ein besonders beschauliches Naturerlebnis ist die Fahrt mit original Spreewaldkähnen durch die Burger Au zum Naturschutzgebiet in Kuden. Besonders zu empfehlen sind das Burger Heimatmuseum und das Waldmuseum mit seinem 21 m hohen Aussichtsturm. Hier haben Sie einen herrlichen Blick über große Teile Dithmarschens und erfahren viel über die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

--------------------

Von Hochdonn nach Meldorf (Hin-und Rückfahrt ca. 36 km) über Eggstedt, Krumstedt, Farnewinkel, in der Ortsmitte von Farnewinkel in den Süderlandweg, dann weiter bis nach Meldorf.

Tipp: Kaffeetrinken in Krumstedt in „Schnepels Radcafe“. Hier erhält jeder Radler ein Glas Selter umsonst.

Meldorf hat einen wunderschönen alten Stadtkern, den Meldorfer Dom und das Dithmarscher Landesmuseum (Komplex aus 4 Museumsgebäuden), die Domgoldschmiede und eine Museumsweberei.

--------------------

Von Hochdonn nach Brunsbüttel (Hin- u. Rückfahrt ca. 48 km) entlang des Nord-Ostsee-Kanals .

In Brunsbüttel steht die größte Schleusenanlage der Welt. Sie können hier das Ein- und Ausfahren der Schiffe hautnah erleben.

Auf der Nordseite der Schleusenanlage können Sie im Atrium geschichtliches über den Nord-Ostsee-Kanal erfahren

--------------------

Von Hochdonn nach Kuden (Hin- u. Rückfahrt ca. 35 km) über Brickeln, Richtung Christianslust, dann links Richtung Kuden, Rückfahrt entlang der Burger Au über Burg nach Hochdonn.

Der „Kudensee“ ist Naturschutzgebiet. Es ist der letzte aus einer Meeresbucht entstandene See Dithmarschens. Über 160 Vogelarten können hier beobachtet werden.

--------------------

Von Hochdonn nach St. Michaelisdonn (Hin- u. Rückfahrt ca. 34 km) und zum Flugplatz Hopen. Fahrt mit der Draisine. Diese fährt von Mai bis Okt. auf der 8 km langen Strecke der alten Marschenbahn zwischen Marne und St. Michaelisdonn (für 4 Personen, zwei treten und zwei sitzen auf einer Bank). Vom Flugplatz Hopen werden Rundflüge angeboten.

--------------------

Von Hochdonn über Eggstedt und Schafstedt nach Albersdorf (Hin- u. Rückfahrt ca. 40 km) Besuch und geführte Wanderung (So. 14-16 Uhr von Mai – Sept.) durch das AÖZA (Archäologisch ökologisches Zentrum Albersdorf).

Hier gibt es die Jungsteinzeit zum Anfassen, Mitmachen und Erleben. Eine rekonstruierte Kulturlandschaft wie vor 5000 Jahren ist auf 40 Hektar Freigelände entstanden.

2. Sonstige Ausflugsziele, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind      

Seehundstation in Friedrichskoog (Seehunde aus der Nähe sehen, bei der Fütterung zuschauen und Wissenswertes über die Tiere erfahren)

Ausflugsfahrten auf dem Nord-Ostsee-Kanal

Kerzenhof in Schafstedt (kleines Museum, Werkstatt und Cafe, Besucher können eigene Kerzen färben).

Draisinenfahrt zwischen Marne und St. Michaelisdonn ( auf der 8 km langen Strecke mit einer urigen Fahrraddraisine fahren. 2 Personen treten in die Pedale, 2 sitzen auf einer Bank).

Landwirtschaftsmuseum und Heimatmuseum in Meldorf

Archäologisches Zentrum / Steinzeitpark Albersdorf

“Kohlosseum” in Wesselburen, man erfährt alles über die Herstellung des Sauerkrauts und es besteht die Möglichkeit ein “Sauerkraut-Diplom” zu erwerben.

Falkenhof in Schalkholz (Steinadler, Eulen), Greifvogelvorführungen

Schleusenanlage Brunsbüttel (größte Schleusenanlage der Welt, das Ein- und Ausfahren der Schiffe hautnah erleben).

Tierpark Hagenbeck (Hamburg) und Tierpark Gettorf (zwischen Kiel und Eckernförde), Tierpark Neumünster, Wildpark Eekholt.

Freizeitpark Tolk bei Schleswig (Norddeutschlands nördlichster Familienfreizeitpark)

Multimar-Wattforum in Tönning (im größten Informations- und Bildungszentrum für das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer können Erwachsene und Kinder spielerisch und unterhaltsam den Lebensraum Wattenmeer kennen lernen).

Das Holländerstädtchen Friedrichstadt mit seinen Grachten und schönen alten Häusern.

Phänomenta in Flensburg
Motto „Anfassen erwünscht“ statt „Berühren verboten“. Probieren Sie aus, wie stabil eine Brücke aus Bauklötzen ist, wie leicht sich ein Betonklotz mit einem Flaschenzug bewegen lässt, wie viel Energie aufgewendet werden muß, um einen Fernseher zu betreiben usw....., mehr als 150 spannende Experimentierstationen 

Hamburg, die Metropole des Nordens hat viele Sehenswürdigkeiten, wie z. B. den Hamburger Michel
- das Wahrzeichen der Stadt -, den großen Hafen mit Speicherstadt (Hafenrundfahrten), die Alster (Alsterrundfahrten), die Reeperbahn, Theater, Hamburger Dom, Miniaturwunderland (die größte Spur HO Modelleisenbahnanlage der Welt, Tipp: möglichst früh da sein, damit auch die Kleinen einen guten Überblick haben) und Hagenbecks Tierpark.

Die Kreisstadt Heide mit dem größten Marktplatz Deutschlands, auf dem jeden Samstag der traditionelle Wochenmarkt stattfindet.

Büsum mit Überfahrt nach Helgoland (Deutschlands einzige Hochseeinsel mit dem Wahrzeichen „Lange Anna“) 

Die Eiderabdämmung, das größte Flutstauwerk Europas.

Rendsburg mit der Schwebefähre (kostenlos) über den Nord-Ostsee-Kanal.

Husum, die gar nicht graue Theodor-Storm-Stadt an der Nordsee. Der Schloßpark lockt mit seiner Blütenpracht im April/Mai zur Krokusblüte viele Besucher an.

Wikingermuseum Haitabu (bei Schleswig) und die Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg.

Wacken Open Air (Anfang August).

Dithmarscher Kohltage (im September).

Außerdem liegen in der Ferienwohnung zwei große DIN-A4 Ordner mit Informationsmaterial über Ausflugsziele aus.

Adresse

Elke Lüthje
Eggstedter Weg 41
25712 Hochdonn

Kontakt

E-Mail: tolue1@freenet.de 
Tel: 0 48 25 / 87 96 
Fax: 0 48 25 / 90 22 78